ENDOKRINOLOGIE

Endokrinologie ist die Wissenschaft der „Inneren Sekretion“. Zellen und Organe des Körpers kommunizieren untereinander über Botenstoffe (Hormone), die sie an das Blut oder Gewebe abgeben und die dann an anderen Zellen als Signal wirken. Diese  komplexen Steuerungsmechanismen sind erforderlich für Wachstum, Entwicklung, Fortpflanzung, aber auch für die Anpassung an die Umwelt und die Reaktion auf Belastungen und Stress. Ärzte für Endokrinologie behandeln unter anderem Erkrankungen der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) und ihrer übergeordneten Zentren im Gehirn (Hypothalamus), der Schilddrüse, der Nebenschilddrüse, der Nebennieren und der Geschlechtsdrüsen (Gonaden).